Diese Frauen machen Schluss mit Tabus. Sei dabei!

Die häufigsten Beschwerden, die im weiblichen Intimbereich auftreten, sind Juckreiz, Schmerzen, Reizungen, verstärkter Ausfluss, Scheidentrockenheit oder ein unangenehmes Gefühl bis hin zu Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Die meisten Frauen erfahren im Laufe ihres Lebens eine oder gar mehrere dieser Beschwerden. Obwohl es sich dabei nicht sofort um Erkrankungen im klassischen, medizinischen Sinn handeln muss, sind diese Beschwerden oft sehr belastend und beeinträchtigen die Lebensqualität erheblich. Viele Frauen berichten über folgende Symptome in Verbindung mit Scheidenproblemen

  • Stärkerer Ausfluss als sonst: 71 %
  • Juckreiz in oder an der Vagina: 54 %
  • Reizungen in oder an der Vagina: 43 %
  • Übelriechender Ausfluss: 30 %
  • Anders als sonst gefärbter Ausfluss: 15 %
vlg. J.H. Dekker, A.J.P.Boeke, J.Th.M.van Eyk, Huisarts en Wetenschap1991: 34.

 

Wiederholt auftretende Probleme im Intimbereich können die Lebensqualität und den seelischen Zustand einer Frau erheblich belasten. Die Folge kann eine Kettenreaktion negativer Ereignisse sein, die ihrerseits die Wiederkehr von Symptomen begünstigen. Dies wirkt sich in vielen Fällen auch auf das sexuelle Lustgefühl aus, gerade wenn die Scheide wird nicht (mehr) genügend befeuchtet wird. Kommt es in einem solchen Fall zum Geschlechtsverkehr, empfindet die Frau Schmerzen, die Angst vor Verletzung und den Schmerzen erzeugt Anspannung und diese wiederum birgt das Risiko in sich, dass das anfängliche Leiden erneut auftritt. Dieser Teufelskreis kann auch zu Problemen in der Partnerschaft führen.

Die Verkettung von körperlichen und seelischen Symptomen wirkt sich negativ auf das Immunsystem aus, das eigentlich die Aufgabe hat, den Organismus zu schützen. Ein geschwächtes Immunsystem bedeutet jedoch, dass die Anfälligkeit für Beschwerden im Intimbereich noch größer wird. Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen, muss eine eventuell vorhandene Infektion behandelt und/oder die Symptome wirksam bekämpft werden. So findet frau auch wieder zu mehr Lebensfreude.

 

Download

 

Das eBook informiert ausführlich über:

  • Intimhygiene: Was ist zu vermeiden? Was ist zu tun?
  • Überblick über wichtige Intimbeschwerden und Erkrankungen (Scheidenpilz, Scheidentrockenheit, Geschlechtskrankheiten, etc.)
  • Wie kann ich Vorbeugen und Behandeln?
  • Überblick über anatomische Aspekte der weiblichen Geschlechtsorgane
  • Häufige Fragen und Antworten

Beschwerden im weiblichen Intimbereich können sehr unangenehm sein und die Lebensqualität einer Frau stark einschränken. Der Intimbereich ist für einige Frauen immer noch ein Tabuthema und viele wissen nicht ausreichend darüber Bescheid.

Multi-Gyn möchte das ändern und fordert daher: Schluss mit Tabus!

Wir freuen uns, dass du hierhergefunden hast und das offenbar genauso siehst. Schön, dass du dich unserer Kampagne anschließen möchtest. Wir glauben, dass wir Frauen gemeinsam viel erreichen können. 

Teile diese Kampagne unbedingt auch mit Deinen Freundinnen in den sozialen Netzwerken. Je mehr ihre Stimme erheben, umso besser.

Auf Facebook teilen!Auf Twitter teilen!In Whattsapp teilen!Als mail versenden!

Diese Website nutzt Cookies sowie den Facebook-Pixel, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Auch kann mit Hilfe von Cookies nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Plattformen wie Facebook verbessert werden können. Informationen zum Facebook-Pixel, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserem Impressum. Durch die weitere Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.