Jucken, Ausfluss, Geruch? Symptome der Scheidenentzündung

Scheidenentzündung - Behandlung und Vorbeugung

Jucken, Brennen und veränderter Ausfluss sind typische Symptome einer Scheidenentzündung © SENTELLO - Fotolia.com

 

Wenn sich der Ausfluss verändert, die Scheide juckt, riecht und/oder brennt, kann eine Scheidenentzündung (Vaginitis) dahinter stecken.

 

1. Was ist eine Scheidenentzündung?

Unter einer Scheidenentzündung versteht man eine entzündliche Erkrankung der Vagina/Scheide. Viele Frauen sind einmal oder mehrmals in ihrem Leben von einer Scheidenentzündung betroffen. Die Scheidenentzündung wird auch als Kolpitis oder Vaginitis bezeichnet.

 

2. Wie entsteht eine Scheidenentzündung?

Wenn der Schutzmechanismus der Scheide gestört ist, können sich krankmachende Erreger, wie Pilze und Bakterien, ausbreiten. Als Folge erhöht sich der pH-Wert der Scheide, was die Vermehrung der ungünstigen Keime zusätzlich begünstigt. Die Scheidenflora ist aus dem Gleichgewicht geraten. In Folge dessen kann es zu einer Entzündung der Scheidenschleimhaut kommen.

 

3. Welche Symptome sind typisch für die Scheidenentzündung?

Unterschiedliche Symptome können auf eine Scheidenentzündung hinweisen. Zum einen liegt das an der Art des Krankheitserregers, zum anderen an der Eigenheit der jeweiligen Scheide. Zu den klassischen Symptomen einer Entzündung der Vagina zählen:

 

4. Wie kann ich einer Scheidenentzündung vorbeugen?

Die angemessene Intimhygiene kann einer Scheidenentzündung vorbeugen. Zu häufiges oder aggressives Reinigen des Genitalbereichs beispielsweise wirkt störend auf die Vaginalflora und kann so die Abwehr der Scheide negativ beeinflussen oder gar eine Scheideninfektion auslösen.

Sinnvoll für die Vorbeugung kann eine gezielte Förderung der körpereigenen Milchsäurebakterien sein. Vor allem Frauen, die mit wiederkehrenden Intimbeschwerden kämpfen, können so die scheiden-eigene Abwehr unterstützen. 

 

Links, die Sie interessieren könnten:

 

Übersicht "Info-Specials"

Diese Website nutzt Cookies sowie den Facebook-Pixel, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Auch kann mit Hilfe von Cookies nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Plattformen wie Facebook verbessert werden können. Informationen zum Facebook-Pixel, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserem Impressum. Durch die weitere Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.