Scheide, Vagina, Vulva

Anatomie des weiblichen Geschlechts

 

Das weibliche Geschlechtsorgan wird häufig als Vagina oder Scheide bezeichnet. Medizinisch gesehen ist das nicht ganz richtig: Die beiden Begriffe werden in der Fachsprache nur für bestimmte Teile, nicht für die Gesamtheit des femininen Genitals verwendet.

 

Der lateinische Begriff Vulva steht für die äußeren, sichtbaren Geschlechtsorgane. Die Begriffe Scheide bzw. Vagina bezeichnen im medizinischen Sinne die inneren Genitalien. 


Ärztliches Informationsvideo "Anatomie der Scheide": Chefarzt Prof. Dr. med Michael Abou-Dakn informiert

 

Die inneren Geschlechtsorgane

Unter den inneren Geschlechtsorganen versteht man alle nicht sichtbaren Teile der Genitalien: die Scheide/Vagina, die Gebärmutter, die Eileiter und die Eierstöcke. In der Medizin wird zwischen den Begriffen Scheide und Vagina nicht unterschieden. Vagina ist die lateinische Bezeichnung für Scheide (griech. Kolpos). 


Umgangssprachlich wird unter Scheide, Vagina oder auch Mutterschoß, das komplette Intimorgan betitelt.
Mit der Bezeichnung Vagina/Scheide wird also fachlich korrekt nur eines der inneren Organe bezeichnet: Das schlauchartige, rund zehn bis zwölf Zentimeter lange Organ, das aus elastischem Bindegewebe besteht und mit Muskelfasern durchsetzt ist. Die Vagina/Scheide befindet sich zwischen Harnröhre und After und grenzt die inneren von den äußeren Geschlechtsorganen ab.

 

Die äußeren Geschlechtsorgane

Der Fachbegriff Vulva beschreibt die äußeren, sichtbaren Teile der Genitalien. Dazu gehören der Schamhügel, der Scheidenvorhof, der Damm, der Scheideneingang, der Kitzler, die Schambehaarung, sowie die kleinen und großen Schamlippen.

Die Unterscheidung zwischen den kleinen und den großen Schamlippen sorgt häufig für Verwirrung, da die kleinen Schamlippen, womit die Inneren gemeint sind, bei manchen Frauen auch größer als die Großen, also die äußeren Schamlippen, sein können.

Auch in Größe, Farbe, Form, Behaarung und Geruch unterscheiden sich die weiblichen Geschlechtsorgane zum Teil erheblich. Jedes weibliche Genital ist einzigartig, keines gleicht dem anderen.

Mehr über die Anatomie und Funktionsweise der Scheide, erfahren Sie im Informationsvideo des Berliner Chefarztes und Gynäkologen Dr. med. Michael Abou-Dakn. Sie erfahren u.a. auch, was er als Arzt und als Mann von Schönheitsoperationen, wie zum Beispiel der Schamlippenverkleinerung hält.

 

 

Übersicht "Info-Specials"

Diese Website nutzt Cookies sowie den Facebook-Pixel, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Auch kann mit Hilfe von Cookies nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Plattformen wie Facebook verbessert werden können. Informationen zum Facebook-Pixel, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserem Impressum. Durch die weitere Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.