Wie schmeckt Sperma?

Wie beeinflussen Lebensmittel den Geschmack von Sperma?

Salzig, milchig, nussig – so schmeckt Sperma. Ananassaft, Melonen, Kiwis, Melonen, Orangen, Limetten, Grapefruit, Erdbeeren versüßen den Spermageschmack © Ewais - Fotolia.com

 

Der Geschmack von Sperma wird als salzig bis nussig beschrieben und hängt stark von der Art der Nahrungsaufnahme ab. Bestimmte Nahrungsmittel wie Ananas, Melone oder Mango können den Geschmack von Sperma positiv beeinflussen.

1. Woraus besteht das Sperma?

Das Sperma (Samen, Ejakulat) besteht aus zellulären Spermien, Fruchtzucker, unreifen Keimzellen, Epithelzellen, Leukozyten und flüssigen Anteilen. Es hat einen pH-Wert von 5,5 - 8,5. 

Sperma enthält außerdem Hormone wie Testosteron, Östradiol, Opioide, Oxytocin, Prolaktin und Prostaglandine, die das Wohlbefinden steigern können.  Ein Ejakulat hat ein durchschnittliches Volumen von ca. 4 ml. 

Die Sperma-Menge hängt von der sexuellen Aktivität und von dem Abstand zum letzten Samenerguss ab. Nikotin schädigt die Spermien und reduziert ihre Beweglichkeit. Beim ungeschützten Sex beträgt die Lebensdauer der befruchtungsfähigen Spermien im weiblichen Organismus ca. 3-5 Tage.

 

files/content/blog/Aaa_CTAs/eBook-Schluss-mit-Tabus-Was-jede-Frau-ueber-Intimbeschwerden-und-Intimhygiene-wissen-sollte-banner.jpg

 

2. Wie schmeckt Sperma?

Salzig, milchig, nussig – so schmeckt Sperma in der Regel. Medikamente, Antibiotika, Nahrungsmittel, Alkohol, Nikotin sind dabei in der Lage den Geschmack von Sperma zu beeinflussen.

Sperma herunterschlucken?

Ein Grund, warum manche Frauen oralen Sex nicht mögen, besteht darin, dass sie das Sperma nicht herunterschlucken möchten. Zum einen wird das Sperma nach der Ejakulation schnell ziemlich dick und geleeartig, deshalb fühlt es sich im Mund nicht sehr angenehm an. Zum anderen streben die Samenzellen von Natur aus aufwärts und lassen sich nicht so leicht herunterschlucken.

Wenn ihr als Frau das nicht möchtet, dass euer Freund in euren Mund ejakuliert, solltet ihr das Thema vorher besprechen bzw. abmachen, dass er euch kurz vor dem Orgasmus ein Zeichen gibt. Dann könnt ihr seinen Penis rechtzeitig aus dem Mund nehmen.

 

3. Faktoren, die den Geschmack von Sperma verändern können

Der Geschmack des Spermas hängt zum einen von der natürlichen Körperchemie und Hygiene ab und zum anderen von der Ernährung und der Flüssigkeitsaufnahme.

3.1. Lebensmittel, die den Sperma-Geschmack negativ beeinflussen

Wenn man reichlich Kaffee trinkt, schmeckt das Sperma eher bitter.

Männer, die viel Fleisch essen, haben ein "klebrigeres" Sperma, während es bei einer vegetarischen Kost weniger streng schmeckt.

Außerdem wird der Sperma-Geschmack auch von Rauchen, Drogen und Alkoholkonsum beeinflusst.

Für eine aufregende Liebesnacht sollte man knoblauchgewürztes Essen, Rosenkohl, Blumenkohl, Brokkoli, Spargel sowie Scharfes/ stark Gewürztes eher meiden, da das Sperma danach säuerlich, faulig und muffig schmeckt.

Aspirin-Tabletten verändern auch den Spermageschmack. Sperma schmeckt danach, herb oder bitter - genauso wie nach zu viel Fleisch, Salz oder Spargel.

files/content/blog/Aaa_CTAs/femiwash-cta.jpg

3.2. Lebensmittel, die den Sperma-Geschmack positiv beeinflussen

Obst enthält natürlichen Zucker und dieser versüßt das Sperma. Manche Frauen und Männer empfehlen, Ananassaft zu trinken oder Melonen, Kiwis, Papaya, Melonen, Mangos, Äpfel, Orangen, Zitronen, Limetten, Grapefruit, Erdbeeren oder Trauben zu essen, um dem Sperma einen weniger intensiven Geschmack zu verleihen.

Petersilie, Seegras und Sellerie enthalten viel Chlorophyll und verursachen einen süßen Geschmack im Sperma. Zimt, Kardamom und Pfefferminze wirken sich ebenfalls positiv aus.

 

4. Fazit

Der Geschmack von Sperma ist stark von der Ernährung abhängig. Früchte und Süßigkeiten sorgen für einen leichteren und süßeren Geschmack. Herzhafte Kost, Gemüse und Fleisch machen das Sperma hingegen dicker und zähflüssiger. Auch Alkohol und Zigaretten wirken sich negativ auf den Geschmack aus.

Die Gefahr einer Infektion mit sexuell übertragbaren Krankheiten oder gar HIV ist bei Sperma außerordentlich groß.

 

 

Links, die euch interessieren könnten:

 
Quellen:
Paget, Lou (2012):Die perfekte Leidenschaft: 365 Tipps und Techniken, die sie und ihn verrückt machen
Nackaerts, Ilse (2008): Küssen für Fortgeschrittene: über die Spielarten der Liebe
Mattern, Elke & Schweer, Angela (2011): Schwangerschaft, Geburt & Stillzeit: Die besten Tipps der Hebammen. Humboldt Verlagsgesellschaft Hannover.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Die Inhalte im Intim-Blog spiegeln persönliche Meinungen und Inhalte der jeweiligen Autoren wider. Es handelt sich um journalistische, nicht zwangsläufig ärztliche Abhandlungen. Fehler, Irrtümer und Falschaussagen können nicht ausgeschlossen werden. Um bestmögliche und stets aktuelle Prüfung sind wir selbstverständlich bemüht. Beachten Sie bitte auch, dass das Lesen eines Blogartikels keinesfalls einen Arztbesuch ersetzt. Wir empfehlen Ihnen daher dringend grundsätzlich bei Beschwerden einen Arzt aufzusuchen. Kommentare werden nach redaktioneller Prüfung nach Möglichkeit beantwortet.

Diese Website nutzt Cookies sowie den Facebook-Pixel, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Auch kann mit Hilfe von Cookies nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Plattformen wie Facebook verbessert werden können. Informationen zum Facebook-Pixel, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserem Impressum. Durch die weitere Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.