Hilf dir selbst bei Scheidenpilz! Scheidenpilz selbst erkennen und behandeln.

Fotolia©maksumiv lurii

Ein unangenehmes und durchaus lästiges Thema ist der Scheidenpilz, aber wie kannst Du ihn erkennen? Wie kannst Du Scheidenpilz einfach und selbst behandeln?

Scheidenpilz erkennen...

Ein Juckreiz, der durch Bettwärme noch verstärkt wird, oftmals begleitet von einem brennenden Gefühl in der Scheide und an den äußeren Genitalien. Zusätzlich zeigt sich ein quarkähnlicher, krümeliger Ausfluss. Betroffene Frauen berichten kurz vor der Menstruation, nach Besuchen eines Schwimmbads, Sauna, in sehr stressigen Lebenssituationen, nach einer Antibiotikum-Behandlung oder auch in der Schwangerschaft von den Symptomen des Scheidenpilzes. Erfahre, wie Du Scheidenpilz mit rezeptfreien Medikamenten, selbst und schnell behandeln kannst.

Weitere Tipps: Welche Ursachen hat der Vaginalpilz?

Weitere Tipps: Was ist Scheidenpilz und wer ist von Scheidenpilz betroffen?

Was kannst Du dagegen tun?

Achte auf atmungsaktive Unterwäsche und wechsle möglichst schnell nasse Badebekleidung, denn der Scheidenpilz fühlt sich in einem warmen, feuchten Milieu zu Hause. Wenn Du schon betroffen bist, solltest Du unbedingt Materialien wählen, die bei hohen Temperaturen gewaschen werden können, um die Therapie des Scheidenpilzes zu unterstützen und eine wiederkehrende Infektion zu vermeiden. Achte auf eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung und ausreichend Schlaf! Vereinbare einen Termin bei Deinem Frauenarzt oder Deiner Frauenärztin, um die Diagnose bestätigen zu lassen. Meist wird dann eine Behandlung mit einer Anti-Pilz-Salbe empfohlen in Kombination mit einem Scheidenzäpfchen. Diese Präparate wirken zeitnah gegen den Scheidenpilz, können aber auch eine ungünstige Wirkung auf die gesamte Scheidenflora haben und bei wiederholter Anwendung zu Resistenzen führen. Du bist an einer nebenwirkungsarmen Therapie interessiert, die den pH-Wert Deiner Scheide gleichzeitig stärkt, die lästigen Symptome auf natürliche Art und Weise verschwinden lässt und ohne Resistenzen auskommt? Die Multi-Gyn-Produkte beruhen auf dem natürlichen Wirkprinzip des patentierten 2QR-Komplexes, bestehend aus den Polysaccharidverbindungen der Aloe. Eine 5-Abende-Kur mit Multi-Gyn FloraPlus und Du bist den Scheidenpilz ohne Nebenwirkungen und zu erwartenden Resistenzen los!


Ich wünsche allzeit gute Intimgesundheit,
Eure Nancy

 

Weitere interessante Artikel:

der-hormonkreis-in-dem-wir-frauen-uns-drehen

der-menstruationszyklus-der-frau-und-scheidenpilz

 

Photo by Gustavo Scafeli on Unsplash

Fotolia©maksumiv lurii

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Die Inhalte im Intim-Blog spiegeln persönliche Meinungen und Inhalte der jeweiligen Autoren wider. Es handelt sich um journalistische, nicht zwangsläufig ärztliche Abhandlungen. Fehler, Irrtümer und Falschaussagen können nicht ausgeschlossen werden. Um bestmögliche und stets aktuelle Prüfung sind wir selbstverständlich bemüht. Beachten Sie bitte auch, dass das Lesen eines Blogartikels keinesfalls einen Arztbesuch ersetzt. Wir empfehlen Ihnen daher dringend grundsätzlich bei Beschwerden einen Arzt aufzusuchen. Kommentare werden nach redaktioneller Prüfung nach Möglichkeit beantwortet.

Diese Website nutzt Cookies sowie den Facebook-Pixel, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Auch kann mit Hilfe von Cookies nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Plattformen wie Facebook verbessert werden können. Informationen zum Facebook-Pixel, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserem Impressum. Durch die weitere Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.