Lisa macht Schluss mit Tabus

Das lila Multi-Gyn Maskottchen klärt auf

Lisa macht Schluss mit Tabus

Lisa, das lila Maskottchen von Multi-Gyn (Hilfe bei Intimbeschwerden), klärt auf und macht endlich Schluss mit Tabus.

 

Kennst Du Lisa schon?

Nein? – Dann ist es aber höchste Zeit. Lisa ist nämlich eine Frau wie DU und ICH. (Auch, wenn sie lila ist.)

files/content/blog/Aaa_CTAs/intiskin-cta.jpg

Wieso eine Frau wie DU und ICH?

Naja, auch Lisa hat immer mal wieder Probleme im Intimbereich. So z. B.:

 

Scheidenpilz

Der Scheidenpilz zählt zu den häufigsten Erkrankungen des weiblichen Intimbereichs. Frauenärzte sehen dieses Beschwerdebild täglich in ihrer Praxis.

 

Bakterielle Vaginose

Die bakterielle Vaginose tritt noch häufiger auf als der Scheidenpilz. Leider ist diese bakterielle Scheidenerkrankung vielen Frauen nicht bekannt, obwohl sie das Risiko eine Fehlgeburt zu erleiden drastisch erhöht. Eine Folge der bakteriellen Vaginose kann auch die Unfruchtbarkeit sein.

 

Scheidentrockenheit

Fälschlicherweise wird meist davon ausgegangen, dass nur Frauen jenseits der Menopause mit Scheidentrockenheit zu tun haben. Das ist falsch! Auch viele junge Frauen sind davon betroffen.

 

Hämorrhoiden

Hämorrhoiden bekommt man nicht, man hat sie – und zwar ein jeder! Durch Verstopfungen oder eine Geburt können sie sich aber vergrößern und Probleme machen.

 

Schlechter Scheidengeruch

Schlechter Scheidengeruch kann nach dem Geschlechtsverkehr auftreten (Reaktion von alkalischem Sperma mit saurer Scheidenflüssigkeit). Genauso ist er aber auch mögliches Symptom einer Scheidenerkrankung (z. B. der bakteriellen Vaginose).

 

und/ oder verstärkten Ausfluss.

Die Menge des Ausflusses variiert von Frau zu Frau und von Tag zu Tag. Verändert er sich allerdings plötzlich (Geruch, Aussehen, Menge, Konsistenz) kann das ebenfalls ein Hinweis auf eine Intimerkrankung sein.

 

Was tut Lisa dagegen?

Lisa verwendet Multi-Gyn – aber sehen Sie doch einfach selbst.

 

Was liegt Lisa am Herzen?

Lisa möchte endlich Schluss mit Tabus machen. Ihr ist es wichtig, dass jede Frau über Intimbeschwerden und eine geeignete Intimhygiene Bescheid weiß - um gesund zu sein und sich wohlzufühlen.

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Die Inhalte im Intim-Blog spiegeln persönliche Meinungen und Inhalte der jeweiligen Autoren wider. Es handelt sich um journalistische, nicht zwangsläufig ärztliche Abhandlungen. Fehler, Irrtümer und Falschaussagen können nicht ausgeschlossen werden. Um bestmögliche und stets aktuelle Prüfung sind wir selbstverständlich bemüht. Beachten Sie bitte auch, dass das Lesen eines Blogartikels keinesfalls einen Arztbesuch ersetzt. Wir empfehlen Ihnen daher dringend grundsätzlich bei Beschwerden einen Arzt aufzusuchen. Kommentare werden nach redaktioneller Prüfung nach Möglichkeit beantwortet.

Diese Website nutzt Cookies sowie den Facebook-Pixel, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Auch kann mit Hilfe von Cookies nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Plattformen wie Facebook verbessert werden können. Informationen zum Facebook-Pixel, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserem Impressum. Durch die weitere Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.