Was hilft gegen vaginale Flatulenzen?

Flatus vaginalis (Scheidenpups)

Scheidenpups – Kein Grund rot zu werden!
Flatus vaginalis - Scheidenpups. Was hilft dagegen?! © mast3r - Fotolia.com

Winde aus der Vagina. Ein gänzlich natürliches Phänomen.

Vaginale Winde

Was ein Scheidenpups ist, brauche ich Ihnen wohl kaum zu erklären. Sicherlich haben auch Sie im Bett schon einmal die ein oder andere luftige Erfahrung gemacht. Doch dass es für den Scheidenpups sogar eine wissenschaftliche Bezeichnung gibt, wussten Sie wahrscheinlich noch nicht. Vermutlich auch nicht, wie dieses „unerwünschte“ (aber wirklich gänzlich natürliche) Lüftlein entsteht.

Multi-Gyn IntiSkin

 

Der Flatus vaginalis

Der Flatus vaginalis (aus dem Lateinischen: Flatus=Wind, vaginalis=Scheide/Vagina), wie der Scheidenpups medizinisch bezeichnet wird, entsteht durch das Rein- und Rausgleiten des Penis beim Geschlechtsverkehr. Dabei wird (in ähnlicher Funktionsweise wie der einer Luftpumpe) Luft in die Scheide/Vagina gepumpt, welche dann zu einem späteren Zeitpunkt (oft lautstark) wieder entweicht.

 

Gibt es besonders stürmische Stellungen?

Manche Stellungen, zum Beispiel die, bei der die Frau auf allen vieren kniet und der Mann sich aufrecht dahinter befindet, begünstigen den Luftaustausch, da der entspannte, leicht hängende Bauch der Frau zusammen mit den Stößen des Mannes einen Unterdruck erzeugt, der das Ansaugen der Luft noch begünstigt. Der Flatus präsentiert sich dann gerne beim Stellungswechsel, manchmal aber auch schon dann, wenn der Penis etwas weiter aus der Scheide/Vagina herausgezogen wird.

 

Was hilft gegen vaginale Flatulenzen?

Wenn Sie mich fragen, eigentlich nur das Eine – cool bleiben! ;-)

Natürlich hilft auch ein Gehörschutz oder das Meiden bestimmter Stellungen, die Wahrscheinlichkeit, dass neben der erwünschten Flaute aber auch der Spaß ausbleibt, steigt dann natürlich signifikant.

 

Nicht stürmisch aber trotzdem super unangenehm

Genauso gefürchtet wie der Flatus vaginalis ist bei vielen Frauen auch ein unangenehmer Scheidengeruch, der sich während des Sexes möglicherweise noch verschlimmert. Welche Ursache dies haben kann und was Sie dagegen tun können?

 

 

Links, die euch interessieren könnten:

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Hinweis: Die Inhalte im Intim-Blog spiegeln persönliche Meinungen und Inhalte der jeweiligen Autoren wider. Es handelt sich um journalistische, nicht zwangsläufig ärztliche Abhandlungen. Fehler, Irrtümer und Falschaussagen können nicht ausgeschlossen werden. Um bestmögliche und stets aktuelle Prüfung sind wir selbstverständlich bemüht. Beachten Sie bitte auch, dass das Lesen eines Blogartikels keinesfalls einen Arztbesuch ersetzt. Wir empfehlen Ihnen daher dringend grundsätzlich bei Beschwerden einen Arzt aufzusuchen. Kommentare werden nach redaktioneller Prüfung nach Möglichkeit beantwortet.

Diese Website nutzt Cookies sowie den Facebook-Pixel, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Auch kann mit Hilfe von Cookies nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Plattformen wie Facebook verbessert werden können. Informationen zum Facebook-Pixel, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserem Impressum. Durch die weitere Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.